Aktuelles aus Leichlingen

Inhalt als Newsletter abbonieren

  • 09.11.2010

    Für Herzbeschwerden gibt es oft keine organischen Ursachen

    (djd). Das Herz ist unser Lebensmotor. Es ist allerdings ein sensibles Organ und nimmt sich auch seelische Belastungen im wahrsten Sinn des Wortes zu Herzen. Wenn Stress, Ärger und Kummer hinter den Beschwerden stecken, finden Ärzte meist keine organischen Ursachen. Das heißt aber keinesfalls, dass für die Betroffenen die Symptome wie etwa ein rasender Puls oder beklemmende Druckgefühle nicht sehr real und beängstigend wären.

    mehr »
  • 08.11.2010

    Auch bei Laktose-Intoleranz sind wärmende Milchgetränke erlaubt

    (djd). Ob Kakao, Latte macchiato oder Cappuccino - Heißgetränke mit Milch schmecken am besten, wenn es draußen kalt ist. Auch bei einer Laktose-Intoleranz darf heute Milch in die Tasse. Für Menschen, die keinen Milchzucker vertragen, gibt es eine breite Palette laktosefreier Alternativen. Bei MinusL-Produkten beispielsweise ist die Laktose bereits aufgespalten.

    mehr »
  • 08.11.2010

    Pflegebedürftig über Nacht

    Expertentelefon: So behalten Angehörige in Sachen Pflege den Überblick

    Der Pflegefall kommt meist aus heiterem Himmel. Oft ist ein Schlaganfall, ein Sturz oder ein Unfall die Ursache. Dann bricht Panik unter den Angehörigen aus. Denn bevor Mama oder Papa aus der Klinik entlassen werden, muss die Pflege organisiert sein. Wie kann man Beruf, eigene Kinder und die Pflege der Eltern unter einen Hut bringen? Wie finde ich einen Heimplatz? Und vor allem: Was kostet das alles? Was leistet die gesetzliche Pflegeversicherung? Ist eine private Pflegezusatzversicherung interessant? Was hat es mit der Pflege-Auszeit auf sich? Rund um diese Themen gab es viele Fragen, das Expertentelefon stand nicht still.

    Am Telefon saßen für Sie:

    mehr »
  • 08.11.2010

    Interview mit Dr. med. Andre Schumacher, Düsseldorf. Facharzt für Allgemeinmedizin mit dem besonderen Schwerpunkt der Alten- und Pflegeheimbetreuung. Gründungsmitglied der "Düsseldorfer Initiative gegen den Schlaganfall" e.V.

    mehr »
  • 08.11.2010

    Die wichtigsten Fragen und Antworten:

    Mein Vater liegt seit zwei Tagen mit einem Schlaganfall im Krankenhaus und es zeichnet sich ab, dass ich bald ein Heim für ihn suchen muss. Worauf sollte ich achten?

    mehr »
  • 05.11.2010

    Natürliche Hilfe gegen ein Tabuthema

    (djd). Ein Problem, das wohl jeder kennt, über das aber niemand reden mag: Blähungen sind kein Thema, das man zur Sprache bringt. Deshalb quälen sich viele Menschen mit der Luft im Bauch, die nicht nur beim Entweichen äußerst unangenehm wird, sondern auch für ein lästiges Druckgefühl oder sogar richtige Schmerzen im Magen-Darm-Trakt verantwortlich sein kann.

    mehr »
  • 04.11.2010

    "Beauty total" für Genießerinnen

    (djd). Wenn "sie" sich dem Erhalt und der Pflege ihrer Schönheit widmet, ist vieles gefragt, eines jedoch auf gar keinen Fall: männliche Zeugen. Dieser Tatsache trägt man im Schönheitsinstitut "Nordseefarm" am Rande des Erholungsorts Büsumer Deichhausen Rechnung. In dem 1993 neu errichteten Reetdachhaus sind die Ladys ganz unter sich und können sich in gesunder Nordseeluft nach allen Regeln der Kunst verwöhnen lassen.

    mehr »
  • 04.11.2010

    Der Pflegefall kommt meist aus heiterem Himmel. Oft ist ein Schlaganfall, ein Sturz oder ein Unfall die Ursache. Dann bricht Panik unter den Angehörigen aus. Denn bevor Mama oder Papa aus der Klinik entlassen werden, muss die Pflege organisiert sein. Wie kann man Beruf, eigene Kinder und die Pflege der Eltern unter einen Hut bringen? Wie finde ich einen Heimplatz? Und vor allem: Was kostet das alles? Was leistet die gesetzliche Pflegeversicherung? Ist eine private Pflegezusatzversicherung interessant? Was hat es mit der Pflege-Auszeit auf sich? Alle Antworten gibt unser kostenloser Telefon-Ratgeber:

    Telefon-Ratgeberaktion mit ausgewiesenen Experten

    Donnerstag, 04. November 2010, 10 bis 16 Uhr

    Kostenlose Rufnummer: 0800 - 000 77 32

    mehr »
  • 03.11.2010

    Ein gutes Gefühl: Vegetarier schützen Tiere, Umwelt und ihre Gesundheit

    (djd). Es gibt unterschiedliche Gründe, Vegetarier zu sein. Meist hat die Entscheidung, kein Fleisch mehr zu essen, mit Umweltschutz, Tierschutz, der Gesundheit oder einfach mit leichtem Genuss zu tun - und liegt damit voll im Trend. Wer auf tierische Produkte verzichtet, schont die Umwelt, weil die Produktion von einem Kilogramm Rindfleisch so viel Emissionen verursacht wie eine Autofahrt von 250 Kilometern. Und über Fleischskandale oder Hormone und Antibiotikarückstände im Steak brauchen sich Vegetarier keine Gedanken zu machen. Die vegetarische Ernährung gilt auch als sinnvolle Maßnahme für alle, die unter Bluthochdruck, Rheuma und Fettstoffwechselstörungen leiden.

    mehr »
  • 02.11.2010

    Positiv zusammen leben - aber sicher!

    Neue Kampagne zum Welt-Aids-Tag will Stigmatisierung und Diskriminierung abbauen

    Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler hat heute in Berlin die neue Kampagne der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zum Welt-Aids-Tag unter dem Motto "Positiv zusammen leben - aber sicher!" gestartet. Im Mittelpunkt stehen HIV-positive Menschen, die authentisch Einblick in ihr Leben geben und von ihren alltäglichen Erfahrungen berichten. Ziel der Kampagne ist es, Stigmatisierung und Diskriminierung abzubauen und eine breite gesellschaftliche Auseinandersetzung über HIV und AIDS in der Gesellschaft zu initiieren. Eine derartige nationale Kampagne ist europaweit einmalig.

    mehr »