Aktuelles aus Leichlingen

Inhalt als Newsletter abbonieren

  • 20.12.2010

    Geistvolles zum Aufwärmen

    (rgz). Ein ausgiebiger Spaziergang ist an Sonnentagen ein herrliches Wintervergnügen. Wenn Hände und Füße warm verpackt sind und die kalte Luft für rote Wangen sorgt, dann ist der Winter zwischen Sylt und Garmisch-Partenkirchen am schönsten. Um sich anschließend in der warmen Stube wieder aufzuwärmen, werden in den Bergen und an der Küste aber ganz unterschiedliche Rezepte bevorzugt. "Dass sich von Nord nach Süd ganz verschiedene Zubereitungsarten für heiße und geistvolle Getränke finden, zeigt", so Angelika Wiesgen-Pick, Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e.V. (BSI), "wie eng der Genuss von Spirituosen mit der regionalen Kultur verknüpft ist."

    mehr »
  • 20.12.2010

    Vorweihnachtlicher Hektik ein Schnippchen schlagen

    (djd). Plätzchen backen, Geschenke kaufen, Gäste einladen, Weihnachtsdekoration anbringen, Festmenü vorbereiten: Oft genügt in der vorweihnachtlichen Hektik eine spöttische Bemerkung des Partners und die Nerven liegen blank. Um Stress zu vermeiden gilt es, die Ansprüche herunterzuschrauben. Das Festmenü kann auch mal vom Partyservice kommen. Selbst der nervenaufreibende Geschenkemarathon muss nicht sein - einfach die Weihnachtsgaben per Mausklick ordern, samt Tannenbaum. Es lohnt sich, alle Familienmitglieder in die Vorbereitungen einzubeziehen: Wer kocht, wer schmückt den Baum, wer besorgt die Getränke, wer deckt den Tisch?

    mehr »
  • 20.12.2010

    Bewegung und eine spezielle Nährstoffkombination stärken die Gelenke

    (rgz). Nicht nur Skifans freuen sich selbst im April noch über Schnee. Auch Wanderer genießen Streifzüge durch Winterlandschaften, denn gesunde Bewegung an der frischen Winterluft macht gute Laune und stärkt zudem die Gelenke.

    mehr »
  • 20.12.2010

    So lässt sich der Weihnachts- und Silvesterstress lindern

    (djd). "Wo feiert ihr denn dieses Jahr Silvester?" Schon viele Wochen vor dem Jahreswechsel wird diese Frage immer wieder gestellt. Es scheint fast so, als herrsche zum Jahresausklang überall ein regelrechter Amüsier-Zwang. Zumal auch die vorhergehenden Weihnachtstage für viele mehr Stress als Vergnügen bedeuten. Dazu kommt der Jahresendspurt im Job: Jetzt müssen noch möglichst viele Geschäftsabschlüsse unter Dach und Fach gebracht und laufende Projekte rechtzeitig beendet werden.

    mehr »
  • 17.12.2010

    (rgz). Informationen und Rezeptideen zum Thema Wildbret gibt es im Internet unter www.wild-auf-wild.de. Übersichtlich strukturiert bietet das Angebot viel Informatives und Nützliches vom Einkauf von Wildbret über Warenkunde und Zubereitung bis hin zum Wildlexikon. Eine Auswahl an Rezepten ergänzt den Internetauftritt.

    mehr »
  • 17.12.2010

    Überlastung kann Sodbrennen auslösen

    (djd). Weihnachten ist das Fest der Liebe und Besinnung. Doch die Wochen vor den Festtagen sind oft alles andere als beschaulich. Für viele bedeutet die Weihnachtszeit Hektik. Nach einer aktuellen Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach sind die größten Stressfaktoren dabei der Einkauf von Geschenken, das viele Essen und die Erwartungen an ein harmonisches Fest.

    mehr »
  • 17.12.2010

    Das Hähnchen als leckerer, kalorienarmer Sonntagsbraten

    (djd). Mit Beginn der dunklen Jahreszeit hat der Gänsebraten wieder Hochsaison. Zusammen mit Rotkohl, Klößen und deftigen Soßen schlägt er jedoch in der Kalorienbilanz enorm zu Buche. Kalorienbewusste Menschen haben daher längst das Hähnchen als Sonntagsbraten für sich entdeckt, das mit nur 189 Kilokalorien pro 100 Gramm deutliche Vorteile gegenüber dem Gänsebraten mit 339 kcal hat. Hähnchenfleisch ist nicht nur sehr fettarm, sondern auch ein guter Eiweißlieferant, der viele lebenswichtige Mineralien und Vitamine enthält.

    mehr »
  • 16.12.2010

    Leben Vegetarier und Fleischesser in einer Beziehung, müssen beide die Essgewohnheiten des anderen akzeptieren. Denn den Partner vom gegenteiligen Lebensstil überzeugen zu wollen, ist in den meisten Fällen aussichtslos

    "Liebe geht durch den Magen", heißt es. Wäre an diesem Spruch etwas dran, hätten Vegetarier und Fleischesser kaum eine Chance auf eine lange Beziehung. Um sich und seinem Liebsten das Gegenteil zu beweisen, sollten beide Partner vor allem eins vermeiden: den anderen missionieren zu wollen.

    mehr »
  • 16.12.2010

    Weihnachten und Co.: Nützliche Tipps für den Umgang mit der Spülmaschine

    (djd). An Heiligabend kommt das Raclette auf den Tisch und an den Weihnachtsfeiertagen der Festtagsbraten. Zu den schönsten Seiten der kalten Jahreszeit gehören die traditionellen Mahlzeiten, bei denen sich Freunde und Verwandte in gemütlicher Runde versammeln. Die großen Mengen an schmutzigem Geschirr, Kochtöpfen und Bratpfannen bedeuten für die Spülmaschine Schwerstarbeit. Damit die nützliche Helferin dabei ein perfektes Reinigungsergebnis erzielt und nicht zur Keimfalle wird oder unangenehm riecht, gilt es allerdings einiges zu beachten.

    mehr »
  • 16.12.2010

    Skigymnastik trainiert die Muskeln - Hafer sorgt für die Energie

    (djd). Winterurlaub macht Spaß - egal ob man lieber über die Piste wedelt, auf der Loipe oder der Eisbahn seine Runden dreht oder in Schneeschuhen durch die weiße Landschaft stapft. Doch nicht immer gelingt es, diese sportlichen Aktivitäten problemlos durchzuhalten. Speziell Skilaufen fordert die gesamte Muskulatur - Ungeübte werden schnell von Schmerzen geplagt. Wer sich im Vorfeld mit gezielter Gymnastik vorbereitet, verbessert seine Kondition und macht den Körper fit für die Saison.

    mehr »