Aktuelles aus Leichlingen

Inhalt als Newsletter abbonieren

  • 04.12.2018

    Immer weniger Menschen nutzen offenbar Hämoccult-Tests zur Früherkennung von Darmkrebs. Ein Präventionsexperte hat eine simple Erklärung für den Rückgang.

    HAMBURG. Immer weniger Menschen nehmen an der Darmkrebsfrüherkennung teil. 2016 nutzten in Deutschland rund 11 Prozent weniger Menschen Hämoccult-Tests als noch 2012, wie die Barmer anhand der Abrechnungsdaten von gesetzlich Versicherten aller Kassen ermittelt hat. Vier Jahre zuvor ließen knapp 3,9 Millionen Männer und Frauen ab 50 Jahren eine Stuhlprobe auf Blutspuren untersuchen, 2016 waren es noch gut 3,4 Millionen.

    mehr »
  • 03.12.2018

    Vier Fakten über Rotaviren

    Viren fühlen sich im Winter so richtig wohl. Nasskalte Temperaturen, kräftige Niederschläge und geschlossene und aufgeheizte Räume sind ideale Bedingungen – auch für Rotaviren. Gerade das Immunsystem von Säuglingen und Kleinkindern ist noch nicht gänzlich ausgereift, dadurch sind die Kleinen besonders anfällig. Laut einer Umfrage aus dem Jahr 2018 sind aber viele Eltern nicht ausreichend über Rotaviren informiert. Dabei können Kinder frühzeitig vor den Erregern geschützt werden.

    mehr »
  • 03.12.2018

    Wer sein Leben mit Hilfe von Sport verlängern will, sollte auf Sport setzen – und dabei vor allem auf eine Trainingsform, wie eine saarländische Studie jetzt nahelegt.

    Von Philipp Grätzel

    LEIPZIG. Länger gesund leben – auch das ist Anti-Aging. Und dazu wird mitunter viel ausprobiert, auch an sportlicher Betätigung. Denn wer Sport macht, gewinnt Lebensjahre, das ist epidemiologisch recht gut belegt.

    mehr »
  • 30.11.2018

    Und es geht doch: Steigen Übergewichtige auf eine kohlenhydratarme Ernährung um, „verbrennen“ sie deutlich mehr Kalorien. Dies könnte tatsächlich effektiv beim Abspecken helfen.

    Von Thomas Müller

    BOSTON. Fett zu verteufeln und stattdessen literweise Zuckerlimo in sich reinschütten, das hat der US-Bevölkerung offenkundig nicht gut getan. Seit den 1970er-Jahren, als die Kampagne für eine fettarme Ernährung in den USA begann, ist die Zahl der Adipösen und Übergewichtigen drastisch in die Höhe geschossen.

    mehr »
  • 30.11.2018

    Die Gesundheitsgefahren durch den Klimawandel sind gestiegen, warnt ein großes Forscherkonsortium. Es sieht jedoch auch Lichtblicke.

    LONDON. Der Klimawandel bedroht einer Studie zufolge die Gesundheit von immer mehr Menschen. Demnach waren im vergangenen Jahr 18 Millionen mehr gefährdete Personen Hitzewellen ausgesetzt als 2016.

    mehr »
  • 29.11.2018

    Magen und Darm auf kommende Festtage „vorbereiten“

    (akz-o) Christkindlmärkte, Familienzusammenkünfte, Weihnachtsfeiern – Kaum jemand schafft es, in der Weihnachtszeit kulinarisch nicht über die Stränge zu schlagen. Zuviel Fett und Kohlenhydrate können jedoch bei vielen Menschen auch Beschwerden in Magen und Darm verursachen. Besonders trifft es diejenigen, die bereits unter häufigen Beschwerden des Verdauungstrakts, wie z. B. dem Reizdarmsyndrom, leiden.

    mehr »
  • 29.11.2018

    BERLIN. Versicherte vieler Ersatzkassen können künftig wählen, ob sie sich bei der Auswahl eines Hörgerätes von einem Hörakustiker oder einem HNO-Arzt beraten lassen wollen.

    Das regelt ein Vertrag des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek), der zum 1. Dezember in Kraft tritt, teilt der vdek mit.

    mehr »
  • 28.11.2018

    Intervallfasten ist im Trend. Aber ist die Methode besser als andere Diäten? Das haben Forscher nun eingehend geprüft – mit klaren Resultaten.

    HEIDELBERG. Intervallfasten hilft beim Abnehmen und wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. Besser als andere kalorienreduzierte Abnehm-Methoden ist die Trend-Diät in dieser Hinsicht allerdings nicht, berichtet ein internationales Forscherteam um Dr. Ruth Schübel vom Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg (Am J Clin Nutr 2018; 108: 933–945).

    mehr »
  • 28.11.2018

    Justinas Leben wurde 2017 durch eine Meningokokken-Erkrankung auf den Kopf gestellt

    Es begann mit Kopfschmerzen und Erbrechen. Dass es sich dabei um die ersten Krankheitszeichen einer Meningokokken-Erkrankung handelte, ahnte anfangs noch niemand. Doch dann ging alles sehr schnell. Im Krankenhaus kämpfte sich Justina zurück ins Leben. Ihre Unterschenkel und Fingerkuppen mussten in Folge der Erkrankung amputiert werden. Doch nun blickt sie positiv nach vorne und begann im Oktober ihr Psychologie-Studium.

    mehr »
  • 27.11.2018

    Erkältungssymptom Halsschmerz nachhaltig lindern

    Es kratzt im Hals, die Stimme ist belegt und das Schlucken schmerzt – häufig sind die ersten Anzeichen einer Erkältung im Hals zu spüren. Halsschmerzen sind lästig und beeinträchtigen das Wohlbefinden erheblich, sind aber mit einfachen Maßnahmen in der Regel gut in den Griff zu bekommen.

    mehr »
  • Pflege - Empfehlungen

Geschlossener Nutzerbereich