Aktuelles aus Leichlingen

Inhalt als Newsletter abbonieren

  • 14.02.2018

    Ostern: Erst lange schlafen, dann mit den Kindern Ostereier suchen und anschließend in aller Ruhe gemütlich frühstücken. Überraschen Sie ihre Familie am Osterwochenende doch einmal mit einem richtig ausgiebigen Frühstück – mit allem Drum und Dran! Denn was gibt es Schöneres als ein ausführliches Frühstück, das wir uns bei gutem Wetter auf der Terrasse oder dem Balkon schmecken lassen? Da fühlt man sich fast wie im Urlaub...

    mehr »
  • 13.02.2018

    Aus Mehl, Butter, Salz und Wasser einen Mürbeteig kneten. Den Teig kurz ruhen lassen, dann etwa 2 mm dünn ausrollen. Mit dem Teig 4 gebutterte Tortelettförmchen auslegen und diese blind vorbacken. Inzwischen die Camembert-Füllung vorbereiten. Camembert entrinden und mit Schmand und Eigelb zu einer glatten Masse verarbeiten und kräftig würzen. Den Lachs in kleine Stücke schneiden und auf die Törtchen verteilen. Die Käsemasse darüber gießen. Bei 200 °C ca. 15 Minuten backen.

    mehr »
  • 13.02.2018

    Stehpulte zum Arbeiten sind beliebt - sie sollen vor allem dem Rücken Gutes tun. Jetzt fanden Forscher heraus: Sie nützen der Gesundheit noch mehr und auch der Figur – in mehrfacher Hinsicht.

    ROCHESTER. Am Schreibtisch zu stehen statt zu sitzen, kann theoretisch beim Abnehmen helfen – allerdings nur mit geradezu preußischer Durchhaltekraft. Grund: Stehend verbrennt der Körper pro Minute 0,15 Kalorien mehr als sitzend, haben US-Kardiologen ausgerechnet.

    mehr »
  • 13.02.2018

    Menschen, die sehr viel in sehr kurzer Zeit abnehmen, tun damit ihrem kardiovaskulären Risikoprofil einen Gefallen. Das geht allerdings einher mit einer wohl temporären Abnahme der Herzfunktion.

    Von Philipp Grätzel von Grätz

    BARCELONA. Crash-Diäten zielen darauf ab, in möglichst kurzer Zeit möglichst effektiv abzunehmen. Das geschieht durch eine deutliche Reduktion der Kalorienzufuhr auf in der Regel nicht mehr als 800 kcal pro Tag über einen Zeitraum von einigen wenigen Wochen.

    mehr »
  • 09.02.2018

    Typ-2-Diabetes lässt sich mit Ernährung günstig beeinflussen: In einer Studie war die Mittelmeer-Diät im Vergleich zu acht anderen Kostformen am besten geeignet, den Blutzucker zu senken.

    Von Wolfgang Geissel

    POTSDAM-REHBRÜCKE. Mit einer neuen Analysemethode hat ein europäisches Team unter Mitwirkung von Forschern des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung (DIfE) die Effekte von neun Kostformen auf den Zuckerstoffwechsel von Typ-2-Diabetikern miteinander verglichen.

    mehr »
  • 09.02.2018

    Mit den Ostertagen endet wieder die Fastenzeit. Viele unterziehen sich in dieser Zeit einer körperlichen und geistigen Reinigung, indem sie in den 40 Tagen nach Aschermittwoch aus religiösen oder aus gesundheitlichen Gründen auf den Genuss von Fleisch, aber auch auf Luxusgüter wie z. B. Alkohol und Zigaretten verzichten.

    mehr »
  • 08.02.2018

    Den Teebeutel mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen. Den Tee mit dem Hagebuttenmus verquirlen, den Birnennektar zugeben und den Drink in Longdrinkgläsern servieren.

    mehr »
  • 08.02.2018

    Von unheilvollen Begegnungen des menschlichen Ohrs mit einer Yukkapalme berichten Forscher aus Australien. Der spitze Dorn des Palmblatts ist offenbar prädestiniert, sich durch das Trommelfell und – wenn es dumm läuft – bis ins Innenohr zu bohren.

    MELBOURNE. Was passieren kann, wenn ein Ohr auf das spitze Blattende einer Yukkapalme trifft, schildern Dr. Maria Vartanyan und Kollegen vom Royal Victorian Eye and Ear Hospital in Melbourne in ihrer Fallserie.

    mehr »
  • 07.02.2018

    Mit der Prävention von Folgeerkrankungen bei Typ-2-Diabetes ließe sich viel Geld sparen. Das bestätigt eine sorgfältige Daten-Analyse mit über 316.000 GKV-Patienten.

    Von Wolfgang Geissel

    MÜNCHEN. Welche Kosten werden durch die Versorgung einzelner Folgeerkrankungen bei Typ-2-Diabetes verursacht? Um dies zu klären haben Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München Krankenkassen-Daten von 316.220 Patienten untersucht. Die Analyse ist die erste in einer derartigen Größe und in einem so genauen Grad der Detaillierung bei Typ-2-Diabetes in Deutschland, berichten die Forscher um Erstautorin Katharina Kähm in einer Mitteilung des Zentrums.

    mehr »
  • 07.02.2018

    Die Filterbeutel mit 250 ml frischem, sprudelnd kochendem Wasser übergießen und 8 Minuten ziehen lassen. Anschließend den heißen Melissen-Tee mit dem Birnensaft und den Gewürzen in einen Topf geben und alles 5 Minuten erhitzen, ohne das Getränk zu kochen. Den Drink abseihen und in Teegläser gießen. Nach Geschmack mit aktivem Manuka-Honig (gut fürs Immunsystem) süßen.

    mehr »
  • Themenshop Diabetes
  • Pflege - Empfehlungen